TH_U_Rettungsdienst Unterstützung des RTD


Zugriffe 1017
Einsatzort Details

Ankum, Westerholter Weg
Datum 06.06.2020
Alarmierungszeit 20:01 Uhr
Einsatzbeginn: 20:05 Uhr
Einsatzende 21:05 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 4 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldempfänger
Einsatzleiter T. Schulte
Mannschaftsstärke 27
eingesetzte Kräfte

Rettungswache Ankum
Freiwillige Feuerwehr Ankum
ADAC Luftrettung GmbH_Rheine
Fahrzeugaufgebot   RTW I Ankum 43-83-02  NEF Ankum  ELW Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  SW 2000 Ankum  LF 16 - Ts Ankum  TLF 3000 Gruppe  Euro 2 Rheine
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Ankum - Rüssel: Frau bei Reitunfall im Wald schwer verletzt

 

psb Ankum- Rüssel. Am Samstagabend wurde eine 55-jährige Frau bei einem Reitunfall in einem Waldstück am Westerholter Weg im Ankumer Ortsteil Rüssel schwer verletzt.

Eine 55-jährige Mitarbeiterin einer dort in der Nähe ansässigen Pferdeklinik war mit Ihrem Pferd welches dort untergebracht ist, ausgeritten. Ihr Glück: Mitarbeiter der Pferdeklinik hatten sie ausreiten gesehen, denn gut 20 Minuten später kehrte das Pferd ohne seine Reiterin auf den Hof zurück. Die Mitarbeiter wunderten sich und begannen unter anderem mit einem Geländewagen nach Ihr zu suchen. Auf einem Waldweg wurden die Mitarbeiter dann fündig, versorgten die schwer verletzte Frau und setzten den Notruf ab.

Nachdem der alarmierte Rettungsdienst die Versorgung der schwer verletzten Frau übernommen hatte, forderte dieser um 20:01 Uhr die Feuerwehr Ankum zur Tragehilfe an, da der Rettungswagen den Waldweg nicht befahren konnte.

27 Kameraden rückten daraufhin mit 5 Fahrzeugen aus um den Rettungsdienst zu unterstützen. Vom Westerholter Weg aus gelangten die Blauröcke nach gut 400 Metern Fußmarsch zur Einsatzstelle.

Nach kurzer Überlegung wie man die Frau am schonendsten und schnellsten aus dem Wald herausbringen könnte, bot sich der Geländewagen den die Mitarbeiter zur Suche eingesetzt hatten, als geeignetes Transportmittel an. Nachdem die Rücksitze umgeklappt worden waren, fanden das Rettungsbrett mit der darauf liegenden Frau sowie der Notarzt genug Platz.

Aufgrund der schweren Verletzungen war auch ein Rettungshubschrauber angefordert worden, der zwischenzeitlich auf einem Feld am Westerholter Weg landete. Nachdem die Frau aus dem Wald gerettet worden war, flog der Rettungshubschrauber Christoph Europa 2 diese in ein Krankenhaus.

Nach Rund einer Stunde war der Einsatz für Rettungsdienst und Feuerwehr beendet.

Text und Fotos: Patrick Siebrecht[psb]

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder