F_Gebäude Küchenbrand


Zugriffe 1449
Einsatzort Details

Ankum, Tütinger Straße
Datum 01.01.2021
Alarmierungszeit 22:49 Uhr
Einsatzbeginn: 22:54 Uhr
Einsatzende 00:02 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 13 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldempfänger
Einsatzleiter T. Schulte
Mannschaftsstärke 39
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Ankum
Freiwillige Feuerwehr Ankum
Fahrzeugaufgebot   Polizei  RTW I Ankum 43-83-02  ELW Ankum  DLK 18/12 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  SW 2000 Ankum  TLF 3000 Gruppe  LF 20 KatS
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Ankum: Feuerwehr löscht Küchenbrand – Keine Verletzten

psb Ankum. Glück im Unglück hatte am späten Freitagabend eine Bewohnerin einer Wohnung an der Tütinger Straße in Ankum. Durch klirrendes Glas und knisternde Geräusche war die Bewohnerin der Wohnung auf einen Brand in ihrer Küche aufmerksam geworden.

Um 22:49 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Ankum zu einem Küchenbrand in einer im ersten Obergeschoss gelegenen Wohnung an der Tütinger Straße. Bereits sechs Minuten nach der Alarmierung erreichten die ersten Einsatzkräfte den Einsatzort. Die Bewohnerin sowie Nachbarn aus den anderen Wohnungen hatten sich bereits ins Freie begeben, sodass direkt die Brandbekämpfung eingeleitet werden konnte. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz begab sich in die stark verqualmte Wohnung in der teilweise Nullsicht herrschte. Als der Trupp die Küche erreichte, fand dieser brennendes Mobiliar vor. Mit wenigen Wasserstößen konnte das Feuer so weit abgelöscht werden, um das betroffene Mobiliar ins Freie tragen und endgültig ablöschen zu können. Nach den Löscharbeiten wurde die Wohnung mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester abgesucht und mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Da die Wohnung durch den Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen wurde, wird die Bewohnerin die Nacht zunächst bei Nachbarn verbringen. Insgesamt wurden drei Trupps mit schwerem Atemschutz eingesetzt. Während der Löscharbeiten wurden die Bewohner von Feuerwehrkameraden betreut. Ein mit alarmierter Rettungswagen kam nicht zum Einsatz.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen.

Text und Fotos: Patrick Siebrecht[psb]

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder