eiko_icon F_Gebäude es brennt die gelagerte Dämmung in Gebäude


Zugriffe 1062
Einsatzort Details

Bersenbrück, Hasestraße
Datum 27.11.2017
Alarmierungszeit 20:17 Uhr
Einsatzende 22:45 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 28 Min.
Alarmierungsart DME und FME
Einsatzleiter Ch. Kessens
Mannschaftsstärke 37
eingesetzte Kräfte

Polizei
SEG 1
    Freiwillige Feuerwehr Ankum
    Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück
    Freiwillige Feuerwehr Talge
    Freiwillige Feuerwehr Gehrde
    Fahrzeugaufgebot   Polizei  ELW Ankum  TLF 16-25 Ankum  DLK 18/12 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  SW 2000 Ankum  LF 16 - Ts Ankum  RW 2 BSB  MTW BSB  GWG BSB  TLF 24/50 BSB  LF 16/12 BSB  TLF 16/25 BSB  TSF Talge  TLF 8 Gehrde Ausser Dienst  LF 8 Gehrde  MTW Gehrde  TLF 3000 Gehrde
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Bersenbrück: Feuer im Neubau des Kindergarten „Zur Freude“ an der Hasestraße

    psb Bersenbrück. Am Montagabend um 20:17 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren Bersenbrück, Talge und Gehrde sowie die Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum zu einem Gebäudebrand an der Hasestraße alarmiert.

    Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stellte sich heraus, dass es im Neubau des Kindergartens „Zur Freude“ brannte. Eine weitere Erkundung in dem etwa 10x20 Meter großem Gebäude durch Atemschutzgeräteträger ergab, dass an mehreren unterschiedlichen Stellen gelagertes Isoliermaterial brannte. Aufgrund der Menge des Materials, den unterschiedlichen Lagerstätten sowie der Rauchentwicklung, wurde die Feuerwehr Ankum komplett nachalarmiert. Insgesamt kamen 15 Trupps unter schwerem Atemschutz mit 3 C- Rohren und 3 Wärmebildkameras zum Einsatz, wovon die Feuerwehr Ankum 6 Trupps stellte. Während die offenen Flammen schnell gelöscht werden konnten, zogen sich die nachlöscharbeiten in die Länge. Innerhalb der Rollen des Isoliermaterials verbargen sich teilweise Glutnester. Zudem war das entfernen des Materials aus dem Gebäude eine schweißtreibende Angelegenheit. Das Isoliermaterial wurde außerhalb des Gebäudes mit Netzwasser abgelöscht und im Anschluss mit einem Schaumteppich abgedeckt. Mehrere Lüfter wurden zur Entrauchung des Gebäudes eingesetzt.

    Einsatzleiter Christian Kessens bedankte sich im Anschluss an den Einsatz bei allen beteiligten Einsatzkräften für die hervorragende Zusammenarbeit.

    Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise nimmt das Polizeikommisariat Bersenbrück entgegen.

    Text und Fotos: Patrick Siebrecht

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder